25 Interessenten waren der Einladung zur Erkundung der Baeckerei Schollin gefolgt. So war der letzte Platz im Besucherraum besetzt. Im Namen der KAB Heilig - Geist begruesste Herbert Stroppe die Gaeste. Als Vertreter der Baeckerei gab Herr Segeroth einen Einblick in die Strukturen und Produkte. Es schloss sich eine Begehung des Betriebes an. Bekleidet mit einer Schutzkleidung konnten die Besucher die Produktionsorte hautnah erkunden. Herr Segeroth betonte, dass alle Proukte, ob Brot, Broetchen oder Teilchen, von Hand gefertigt würden. Nach dem Rundgang wurde eine Erfrischung gereicht: belegte Broetchen, Teilchen sowie Getränke. Mit einem abschliessenden Präsent durften die Besucher wieder nach Hause. Von dieser Veranstaltung schickten die Teilnehmer einen Genesungsgruss an Georg Gockel. Alle waren mit dem Verlauf sehr zufrieden. _